Weitere Informationen
RSS-Feed
01.02.2011

LHC läuft auch 2012!

Foto: CERN

Nun steht es fest: der LHC wird entgegen der bisherigen Planung auch 2012 in Betrieb bleiben. Dies ist das Ergebnis des jährlichen Workshops in Charmonix, bei dem der Betrieb des LHC geplant wird. Für Ende 2011 ist wieder eine kurze Pause zur Wartung vorgesehen, bevor der Betrieb Anfang 2012 weitergeht. Die Energie von 3,5 Teraelektronenvolt pro Strahl wird beibehalten. Ursprünglich war vorgesehen den LHC bis Ende 2011 zu betreiben und in 2012 den Betrieb zu unterbrechen, um den Beschleuniger auf den Betrieb bei seiner maximalen Energie von 7 Teraelektronenvolt pro Strahl vorzubereiten.
 
„Wenn sich der LHC in 2011 weiter so verbessert, wie er es schon 2010 getan hat, dann liegt ein sehr spannendes Jahr vor uns“, so Steve Myers, Direktor des Beschleunigerbereichs am CERN. Für viele Wissenschaftler an den Experimenten geht damit ein Wunsch in Erfüllung. Nach dem erfolgreichen Betrieb in 2010 hoffen sie auf ausreichende Datenmengen für erste spannende Entdeckungen. Und dafür ist nun der Weg frei: In 2011 werden die Wissenschaftler so viele Daten sammeln können, dass sie Hinweise auf neue Physik – wenn es sie denn in dem untersuchten Energiebereich gibt – finden könnten. 2012 wird in diesem Fall dann das Jahr sein, das aus einem Hinweis eine Entdeckung machen könnte. Sollte es hingegen keine neuen Phänomene in dem untersuchten Energiebereich geben, so können die Wissenschaftler dies mit den Daten aus 2012 zeigen. Und zu wissen, dass es in diesem Bereich keine neue Physik gibt, wäre für die Wissenschaftler auch ein großer Schritt nach vorn.

Für 2011 wird eine Verbesserung der Leistung des LHC erwartet. Damit verbunden ist eine Erhöhung der Rate, mit der die Experimente Daten sammeln können, um einen Faktor 3!

Nach dem aktuellen Plan soll der Teilchenstrahl im Februar zurück im LHC sein. Der LHC wird dann bis Mitte Dezember, bis zu seiner Winterpause, laufen.

ˆ