Weitere Informationen
Mehr zur Ausstellung
RSS-Feed
23.05.2011

Weltmaschine on tour – Berlin

Was hat sich im letzten Jahr am LHC getan? Was passiert gerade? Und was erwarten wir in den nächsten Jahren? Spannende Fragen, die Sie am Samstag, den 28. Mai „live“ stellen können: Bei der Langen nach der Wissenschaften in Berlin stehen Wissenschaftler der Humboldt Universität zu Berlin und von DESY bereit, um Ihnen Ihre Fragen rund um die Weltmaschine LHC zu beantworten.

Außerdem können Sie in Vorträgen einen Überblick über das was gerade am LHC passiert und auch über die Zukunft der Forschung am LHC gewinnen. Was derzeit passiert, erzählt Ihnen Oliver Kind um 20 Uhr in seinem Vortrag „Neues von der Weltmaschine“. Unter anderem erfahren Sie, warum auch das Wiederentdecken des Standardmodells so wichtig ist und was seit den ersten Kollisionen bei 7 Teraelektronenvolt im Mai 2010 am LHC passiert ist.

Einen Ausblick in die Zukunft liefert dann um 22 Uhr Martin zur Nedden in „Perspektiven der Weltmaschine“. Zur Nedden erklärt, was die großen offenen Fragen der Teilchenphysik sind und warum der LHC helfen wird diese Fragen zu beantworten.

Zu jeder vollen Stunde gibt es Führungen durch die Ausstellung „Weltmaschine“. Neben den Vorträgen und Führungen gibt es auch verschiedene Mitmachexperimente, die einen Einblick in die Physik bieten.

Veranstaltungsort
Lise-Meitner-Haus (Newtonstraße 15, Berlin-Adlershof)

Vorträge
20 Uhr Oliver Kind „Neues von der Weltmaschine"
22 Uhr Martin zur Nedden „Perspektiven der Weltmaschine"

Vollständiges Programm unter: www.langenachtderwissenschaften.de

ˆ