Weitere Informationen
RSS-Feed
03.03.2011

International Masterclasses mit LHC-Daten

Foto: Anne Glück, TU Dresden

Forschen mit ganz neuen Daten vom größten Teilchenbeschleuniger der Welt – nur etwas für Physiker? Keineswegs: Dieses Jahr gibt es die International Hands on Particle Physics Masterclasses mit echten LHC-Daten. Und diese Daten sind erst wenige Monate alt. Damit sind die Schüler, die an den Masterclasses teilnehmen, noch dichter an der aktuellen Forschung dran als bisher.

Bei den Masterclasses erleben die Schüler einen Tag lang die moderne Forschung hautnah. Die Jugendlichen können das Z-Boson vermessen, die Struktur des Protons erforschen oder das Higgs-Teilchen suchen. Abschließend besprechen sie ihre Ergebnisse mit Teilnehmern aus anderen Ländern in einer Videokonferenz. Neben dem Auswerten von Daten erleben sie so einen weiteren typischen Teil des Teilchenphysiker-Alltags, die internationale Zusammenarbeit.

Mehr als 8000 Schüler aus Europa, den USA, Südafrika, Brasilien und Israel nehmen dieses Jahr an den Masterclasses teil, die vom 4. bis zum 26. März stattfinden. 130 Universitäten und Forschungsinstitute in 24 Ländern beteiligen sich – allein in Deutschland sind 18 Institutionen mit 1100 angemeldeten Nachwuchsforschern dabei.

ˆ