Weitere Informationen
  • Quark-Gluon-Plasma
    Informationen rund um die exotische Ursuppe des Universums
  • Mit Protonen auf Blei?
    Ask an Expert erklärt was sich die Physiker davon versprechen, Protonen auf Blei-Atomkerne zu schießen.
RSS-Feed
14.09.2012

Protonen und Blei

Kollision von Blei-Ionen mit Protonen im ALICE-Detektor.
Foto:CERN

Am 13. September um 1:26 Uhr war es das erste Mal soweit: Im LHC wurden Protonen und Blei-Ionen zur Kollision gebracht. Diese Kollisionen werden helfen die Beobachtungen in den Kollisionen von zwei Blei-Ionen besser zu verstehen und so die Analyse der Daten von 2010 und 2011 unterstützen. Außerdem eröffnen die Kollisionen von Protonen und Blei-Ionen Möglichkeiten für die Untersuchung neuer Themengebiete.
Protonen sind wie ihre neutralen Gegenstücke, die Neutronen, aus Quarks und Gluonen aufgebaut. Wie sich Protonen und Neutronen im Detail aus den Quarks und Gluonen zusammensetzen, ist für Protonen und Neutronen sehr genau bekannt. Für Blei-Atomkerne, die aus 82 Protonen und 126 Neutronen bestehen, gilt das allerdings nicht. Deshalb helfen Proton-Blei-Kollisionen beim Verständnis der komplexeren Blei-Blei-Kollisionen.
Der kurze Betrieb mit Protonen und Blei-Ionen in dieser Woche ist nur ein Testlauf vor der eigentlichen Datennahme von Januar bis Februar 2013. Anschließend wird der LHC in eine 14-monatige Wartungsphase gehen, in der er auf den Betrieb bei seiner Design-Energie von 14 Teraelektronenvolt vorbereitet wird.

ˆ