01.09.2015

Zu gewinnen: "Der Kosmos im Crashtest – So haben wir das Higgs gejagt"

Twittern Sie den LHC

Im Jahr 2012 wurde das Higgs-Teilchen am CERN gefunden. An der Suche beteiligt waren rund 6000 Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die an den beiden großen Teilchendetektoren ATLAS und CMS am Large Hadron Collider LHC forschen.

Einer davon ist Jon Butterworth, Professor am University College London (UCL). In seinem jetzt auf Deutsch erschienenen Buch “Der Kosmos im Crashtest” erzählt der Teilchenphysiker, der außerdem aktiver Blogger in der englischen Tageszeitung The Guardian ist, die Geschichte der Higgs-Entdeckung und alles, was dazugehört. Er berichtet als Insider vom wissenschaftlichen Alltag eines Forschers am CERN und Professors an einer Uni und erklärt dabei nicht nur die wissenschaftlichen, sondern auch die politischen und technischen Zusammenhänge, die zur Entdeckung des Higgs geführt haben.

Weltmaschine verlost drei Exemplare des Buches.

Wer gewinnen möchte, muss erklären, was der Large Hadron Collider ist – und zwar in einem Tweet, also nicht mehr als 140 Zeichen. Die drei besten Kurz-Zusammenfassungen des wissenschaftlichen Großprojekts gewinnen ein Exemplar. Einer der Juroren ist der Autor Jon Butterworth, der auch ein wenig deutsch spricht, weil er lange in Hamburg bei DESY geforscht hat. Die 140-Zeichen-Beschreibung können Sie über das unten stehende Formular abschicken, via twitter an @Weltmaschine twittern oder als Kommentar auf unserer Facebook-Seite posten.

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

ˆ